Veranstaltungsverbot M.E.G.-Jahrestagung 2020 wegen COVID-19

Liebe Teilnehmerinnen und liebe Teilnehmer, 
liebe Referentinnen und Referenten,

als erstes Bundesland hat Bayern beschlossen, Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern zu untersagen, um eine Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) einzudämmen. Die geplante Jahrestagung 2020 der M.E.G. in Bad Kissingen, auf der sich mehr als 1.000 Teilnehmer*innen angemeldet haben, fällt unter dieses Verbot, und wir bedauern sehr, dass unsere Jahrestagung daher nicht stattfinden kann. 

Das Verbot trifft uns, den Verein, die vielen angemeldeten Teilnehmer*innen und die Referent*innen hart. Bereits weit im Vorfeld der nunmehr Klarheit schaffenden Entscheidung der bayrischen Staatsregierung stand die M.E.G. -Vereinsführung im ständigen Kontakt mit den verantwortlichen Ämtern und Behörden der Stadt Bad Kissingen, ohne dass von dortiger Seite Bedenken gegen eine Durchführung der Jahrestagung geäußert wurden. Selbstverständlich wurden die jeweils aktuellen Einschätzungen und Empfehlungen der übergeordneten Bundesbehörden, insbesondere auch des Robert-Koch-Instituts, sorgsam verfolgt. 

Durch das Veranstaltungsverbot steht die M.E.G. als gemeinnütziger Verein vor einer schwierigen Situation, auch im Hinblick auf die in ihrer Größenordnung noch nicht absehbaren finanziellen Auswirkungen. Wir sind der festen Überzeugung, dass wir gemeinsam die Herausforderungen, die nun auf uns zukommen, meistern können. Die M.E.G. ist ein gut aufgestellter Verein mit starkem Zusammenhalt. 

Der Vorstand, die Geschäftsstelle und die Kongressorganisation arbeiten unter Hochdruck daran, angemessene Lösungen für alle Beteiligten zu finden. Alle aktuellen Informationen werden auf unserer Homepage www.meg-tagung.de bereitgestellt. Weiterhin werden wir alle angemeldeten Teilnehmer per E-Mail über wichtige Neuigkeiten informieren.  

Ganz wichtig in dieser Situation: Sowohl die am 19.3.2020 in Bad Kissingen geplante Mitgliederversammlung der M.E.G., als auch die eingeplanten M.E.G.- Gremiensitzungen (Vorstandssitzung, Regionalstellenkonferenz, MedHypKompakt-Trainer-Treffen) werden wie vorgesehen stattfinden.  

Bitte regeln Sie die Stornierung Ihrer Reise und Unterkunft selbst. Die Hoteliers und Vermieter in Bad Kissingen werden gebeten, so kulant wie möglich mit der Situation umzugehen. Auf die individuellen Entscheidungen der Hoteliers und Vermieter haben wir keinen Einfluss. 

Nach Mitteilung der Deutschen Bahn werden Fahrkarten für den DB Fernverkehr, „bei denen der konkrete Reiseanlass aufgrund des Coronavirus entfällt (z.B. offizielle Absage einer Messe/Konzert/Event etc.)“, kostenfrei storniert. Bitte wenden Sie sich hierzu an die Verkaufsstellen der Deutschen Bahn oder an den Kundendialog der DB. Weiterführende Informationen hierzu erhalten Sie unter folgendem Link: https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_kommunikation.shtml 

Wir bedauern die Absage der Jahrestagung zutiefst. Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrem Verständnis und Ihrer Solidarität! Zunächst brauchen wir Zeit, um vieles neu zu organisieren, zu regeln, vielfältige Fragen zu klären. Daher möchten wir Sie um Geduld bitten. Von individuellen Anfragen an die M.E.G. Geschäftsstelle und die Kongressorganisation bitten wir im Augenblick abzusehen, da diese bei ca. 1300 Betroffenen von den Mitarbeiter*innen nicht beantwortet werden können.


Mit vielen Grüßen

Der M.E.G.-Vorstand 
im Namen der Milton Erickson Gesellschaft e.V.